Nach dem Tarifabschluss ist vor dem Tarifabschluss!

eine grafik

Liebe Kolleginnen und Kollegen,



Bücher haben ihren Preis. Eure Arbeit hat ihren Wert! Wie euch sicherlich bekannt ist, ist es uns gelungen einen Tarifabschluss zu erzielen. Es gibt ab dem 1. Juli 2016 1,9 % mehr Gehalt für alle, auch für die Azubis und viel wichtiger, der Manteltarifvertrag wird unverändert rückwirkend zum 1.1.2016 wieder in Kraft gesetzt. In diesem Fall ist es "nur" der Entgelttarifvertrag den wir verhandelt haben, aber nach wie vor ist es den Arbeitgebern wichtig, substantielle Verschlechterungen im Manteltarifvertrag durchzusetzen. Um zu einem Abschluss zu kommen, hat ver.di aber die Forderung der Arbeitgeber, im Herbst Sondierungsgespräche zum Manteltarifvertrag zu führen, akzeptiert.



Was steht in den aktuellen Verhandlungen auf dem Spiel?
Alle Privilegien, die der Manteltarifvertrag gegenüber dem gesetzlichem Minimum bietet, sind in Gefahr. Darunter fallen vor allem:

Was sich verändern kann, zeigt das Beispiel eurer Kolleginnen und Kollegen vom Schweitzer Sortiment: Neue Mitarbeiter werden künftig 40 Stunden pro Woche arbeiten müssen und ihre Gehälter werden sie frei aushandeln müssen.



Um dies im Verlag C.H. Beck zu verhindern, müssen wir darüber sprechen, müssen wir uns einmischen können, müssen wir uns wehren können, müssen wir mitmachen!



Also Tarifverträge besser mit Dir!
https://mitgliedwerden.verdi.de